Super saftiger veganer

Schokoladenkuchen

Ohne Ei, laktosefrei, vegan 🌱

 

Super saftiger veganer Schokoladenkuchen 🤎😽 der Allerbeste.
Vergiss alle Rezepte die es sonst noch gibt. Du brauchst nur dieses 😍😍🥰

Dieser saftige Rührkuchen braucht nur wenig Zeit bis er im Ofen landet. …und das liebe ich ja so. Unkompliziert, schnell und einfach. Gebacken ohne Ei, laktosefrei, und vegan 🌱. Ich verspreche Dir, dass er mit allen klassisch gebackenen Schokoladenkuchen mithalten kann und sogar übertrifft.

Ontop kommt eine knackige Schicht – in Deinem Mund schmelzende – Schokolade und zart duftende getrocknete Rosenblüten. Wer da widerstehen kann ist … naja – der verpasst definitiv etwas 😊

 

Einfach in der Zubereitung und absolut gelingsicher

Dieser Kuchen ist fantastisch unkompliziert in der Zubereitung. Einfach getrennt feuchte und trockene Zutaten gut vermengen. Dann nur kurz beide miteinander kombinieren, sodass die Zutaten gerade alle feucht sind. Nicht zulange rühren, sonst verliert der Kuchen später seine Fluffigkeit.
In die vorbereitete Form füllen, glattstreichen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Voila. Nach 55-60 Minuten kannst Du deinen Kuchen schon aus dem Ofen holen und zum Abkühlen stellen. Mit geschmozener Schokolade glasieren und Genießen 💕

 

 

Toppingvariante:

Ich finde diesen Kuchen mit Minzglasur alla After Eight (ich großer Fan) auch ganz herrlich.

Dafür einfach mit Puderzucker und etwas veganer Milch einen dicken Zuckerguss anrühren und 1-2 Trofen Pfefferminzbacköl zugeben.
Mit dieser Kombination erntest Du garantiert viele Wowsss und Mhhhhsss!

Schau Dir auch dieses Rezept an: veganer Schokoladenkuchen mit frischer Minzglasur


 

Speicher Dir jetzt das Rezept
und probiere es unbedingt aus.
Dieser Kuchen ist phänomenal lecker.👇🏻

Dieses einfache Rezept ist absolut gelingsicher,
ohne Ei, laktosefrei, und vegan 🌱

Viel Spass beim Backen 💕

Mein Rezept für saftigen Schokoladenkuchen

Ohne Ei, laktosefrei, vegan 🌱

Zutaten für

1 Kastenform (21cm)

Feuchte Zutaten:

240 ml Sojamilch 

4 EL Apfelmark (70g)

2 TL Vanille Extrakt

1 EL Apfelessig

80 ml Öl 

 

Trockene Zutaten:

200 g Weizenmehl

50 g Kakaopulver

½ TL Zimt

180 g brauner Zucker 

1 ½ TL Backpulver

½ TL Natron

½ TL Salz

optional: 2 EL vegane Schoko-Drops

 

Topping:

150 g vegane Schokolade

Rosenblüten

 

 

Zubereitung: So einfach geht’s!

1. Backofen auf 175° C vorheizen.

2. Eine Kastenform leicht einfetten oder mit Backpapier auslegen.

3. Feuchte Zutaten – Milch, Apfelmark, Vanille, Apfelessig und Öl – verrühren. 

4. In einer großen Schüssel die trockenen Zutaten – Mehl, Kakao, Zimt, Zucker, Backpulver, Natron, Salz und – wenn Du magst – ein paar Schoko-Drops vermischen. Dann die flüssigen Zutaten hinzugeben und nur kurz zu einem homogenen Teig verrühren.

5. Teig in die Backform geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen 55-60 Min. backen. Teste mit einem Holzstäbchen, ob der Kuchen fertig ist.

6. Kuchen in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen.

7. Schokolade über heißem Wasserdampf schmelzen, über den Kuchen geben und nach Lust und Laune dekorieren.

 

Genießen 💕

 

  Folge mir jetzt auf

Das hier könnte Dir auch gefallen
Super fluffiges rosa Milchbrot
Weltbester Avocado-Lemon Cheescake
Luftig leichte Minipavlova mit Rhabarberkompott
Fruchtige Zitronen-Miniguglhupf mit Buttermilch
Send this to a friend